ARD und ZDF erweitern Bildungsprogramm

Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen Familien während der Schulschließungen stärker unterstützen und erweitern das Bildungsprogramm (via tagesschau.de):

«In der ARD-Mediathek sind unter der Rubrik «Zu Hause lernen» laut Mitteilung Angebote nach Klassenstufen differenziert gebündelt.
Mit #ZeitFür werden laut Kika Kinder und Familien zuhause medial begleitet – mit Premieren des Geschichtsformates «Triff…» und den Kurzclips «Triff berühmte Künstlerinnen». Dazu kommen Wissensbeiträge auf allen Kika-Plattformen und verschiedene Online-Only-Angebote. Ab Montag gibt es demnach für drei Wochen Sonderprogrammierungen auf allen Kika-Plattformen.
Lernformate auf ARD-alpha
Auch die dritten Programme erweitern ihr Angebot für Schülerinnen und Schüler. Unter dem Titel «Schule daheim» sendet der Bildungskanal ARD-alpha werktags zwischen 9 und 12 Uhr Lernformate für alle Schularten und Fächergruppen.
Der Youtube-Bildungskanal alphaLernen und das Online-Angebot alphalernen.de bieten Lernvideos für alle Schularten und Jahrgangsstufen. In der BR-Mediathek findet sich unter «Schule daheim» viele Lerninhalte.
MDR WISSEN startet eine Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen in Mitteldeutschland. Den Auftakt macht am 18. Januar die Kinderuni der Universität Leipzig. Produziert werden neue Lernvideos fürs Netz, die das bereits bestehende Homeschooling-Format #gernelernen fortsetzen. Alle Videos bietet der MDR auch in deutscher Gebärdensprache an.
Außerdem hat der MDR sein multimediales Online-Lehrbuch Eure Geschichte weiter vertieft – ein Projekt zur DDR-Geschichte für Schüler ab der 9. Klasse.
Der WDR bietet unter dem Motto «Mit Spaß lernen – trotz Schulschließungen!? Aufgaben verstehen – auch ohne Präsenzunterricht?» etwa das TV- und Online-Programm «Planet Schule», die Sendung «Planet Wissen» und eine werktägliche «Sendung mit der Maus».
Der SWR richtet sich mit dem SWR-Kindernetz an Schulkinder.»

Dieser Beitrag wurde unter Filmmaterial abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.