Art Spiegelmans «Maus» aus dem Curriculum entfernt

Der Huffpost-Artikel «Tennessee School Board Bans Pulitzer-Winning Holocaust Book ‹Maus'» weckt Erinnerungen an weitere Meldungen ähnlicher Art wie z.B. am 1.12.2021 und am 15.11.2021 im digithek blog vermeldet. In der Regel kann man sie auch als Empfehlung lesen, diese Bücher bei uns in den Bestand der Mediothek aufzunehmen, wenn sie dort nicht schon längst sind:

«A Tennessee school board voted unanimously to remove the Pulitzer-winning graphic novel “Maus” from its eighth-grade curriculum due to concerns about “objectionable language” and nudity in its cartoon depictions of the Holocaust.

The book by Art Spiegelman tells the story of his parents’ experience during the Holocaust as Polish Jews, including their imprisonment in Nazi concentration camps.»

Dieser Beitrag wurde unter Schulmediothek abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.