Die meistgelesene Übersetzerin Deutschlands

Auf dichterlesen.net ist unter dem Titel „Dergrautvornix“ ein Gespräch zwischen Andreas Platthaus und der Asterix-Übersetzerin Gudrun Penndorf zu hören. Es wurde am 11.7.2016 im Literarischen Colloquium Berlin aufgezeichnet:

„Und auch Gudrun Penndorf, die Übersetzerin von 29 „Asterix”-Bänden, „Lucky Luke”, „Isnogud” und unzähligen Ausgaben von „Disneys Lustigen Taschenbüchern” erhält Fanpost und Ehrungen. Zu Recht: Mit Witz, Hintersinn, einer Portion Unerschrockenheit und einer großen Liebe zur französischen wie zur deutschen Kultur hat sie „Asterix” zum Bildungserlebnis werden lassen. Ihr virtuoser Umgang mit Wortspielen wurde oft gerühmt, dazu haben Wendungen wie „Die spinnen, die Römer!” der deutschen Sprache französische Melodie eingehaucht. Gudrun Penndorf führt ein in ihre Arbeit und spricht mit dem FAZ-Kritiker, Comicfachmann und führenden Donaldisten Andreas Platthaus.“

Dieser Beitrag wurde unter Bücher, Lesen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.