Die Müll-Bibliothek von Ankara

In der türkischen Hauptstadt Ankara gibt es eine von der Müllabfuhr organisierte Müll-Bibliothek (via aubib.de):

„Mittlerweile ist die Müll-Bibliothek ein offizielles Projekt geworden, mit Unterstützung des örtlichen Bürgermeisters des Stadtteils Çancaya. Sie umfasste 2019 mehr als 6000 Bücher, der Deutschlandfunk spricht sogar von 20.000 Büchern – Belletristik und Sachbücher, doch auch eine große Kinderabteilung mit Comics. Neben den Müllfunden kommen immer mehr Spenden hinzu. Dennoch – selbst die Regale und die Bilder an den Wänden wurden von den Müllmännern irgendwo gerettet und hier einer neuen Bestimmung zugeführt.

Die Bücher stellen heute nur einen Teil des Angebots dar. Aus der Einrichtung wurde immer mehr ein kommunaler Treffpunkt, fast schon ein Bürgertreff mit einer Cafeteria, einem Barbier und einer eigenen Band. 2018 wurde sogar ein eigener Bücherbus geplant – gebaut aus einem alten Müllwagen.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.