Ein Loblied auf das Bloggen

Thorsten Larbig singt unter dem Titel «Bloggt doch wieder! Ein Motivationsversuch in Zeiten des #TwitterTakeover» ein Loblied auf das Bloggen:

«Wie wäre es, wenn wir den Mark Zuckerbergs und Elon Musks und wie sie alle heißen, keinen Shitstorm gäben, sondern die Arsch-Karte zeigen würden, indem wir zeigen: Wir können sozial medial miteinander vernetzt sein, ohne zu eurem Produkt, zu eurer Ware zu werden? – Hey, was wir in den Nullerjahren konnten, das ist doch eigentlich so wie das Revival von Vinyl im Musikbetrieb. Das ist kein »Früher war alles besser«, sondern eine Rückbesinnung darauf, dass wir von Social-Media-Plattformen nicht zwangsläufig abhängig sind. Erobern wir uns Autonomie zurück; reaktivieren wir unsere Blogs, lesen wir wieder einander unsere Blogs, kommentieren wir Blogbeiträge nicht länger via Facebook, Twitter etc. Motivieren wir Menschen, Blogs aufzusetzen. Machen wir das Blog wieder zum Trend. Bei Vinyl ist das ja auch gelungen.»

Dieser Beitrag wurde unter Social Media abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.