Fast die Hälfte der Schweizer:innen sind Gamer:innen

Eine repräsentative Studie, die im «Gaming Atlas Schweiz 2021» zusammengefasst wird, zeigt, dass Gaming ungebrochen populär ist (via watson.ch):

«Laut der Erhebung bezeichnen sich in der Schweiz 44 Prozent der Bevölkerung als Gamer:innen. Das bedeutet, dass diese Personen mindestens fünf Stunden pro Woche Games spielen. 26 Prozent spielen sogar zwischen fünf und 30 Stunden pro Woche. Diesen Hype angekurbelt hat auch die Coronapandemie.»

Dieser Beitrag wurde unter Spiele abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.