Fund kostbarer Notenbestände

bibliotheca.gym schreibt über den Fund kostbarer Notenbestände in der Lehrerbibliothek des Ratsgymnasiums Bielefeld:

„Natürlich war uns die Existenz ihrer sieben Handschriften sowie der wichtigsten der insgesamt 60 Inkunabeln bekannt, ebenso die wertvollsten Erstausgaben der Bibliothek.1 Dennoch waren wir erstaunt, bei Aufräumarbeiten in einem unbeschrifteten Pappumschlag auf ein Bündel vergilbter, sehr schlecht erhaltener Notenfragmente aus der Renaissance zu stoßen.“

Dieser Beitrag wurde unter Schulmediothek abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.