Gastrosophische Rezeptdatenbank

Die Gastrosophische Rezeptdatenbank der Uni Salzburg ist mit über 9’000 Rezepten aus dem späten 15.-17. Jh. online. Es gibt Filtermöglichkeiten nach Zutaten, materiellen Kulturgütern, Herkunftsbezeichnungen und Diätetik (via Mittelhochdeutsche Begriffsdatenbank auf Twitter):

„Sie befinden sich auf der Plattform zur historischen Rezeptforschung des Zentrums für Gastrosophie des Fachbereichs Geschichte an der Universität Salzburg. Die Datenbank dient als Sammlung historischer Kochbücher und Kochbuchhandschriften (vornehmlich aus der Barockzeit).“

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.