Kollaborative Lernplattform wit.app

wit.app ist eine neue kollaborative Plattform für Lerninhalte. Das Team dahinter besteht aus Beat Knaus (Deutschlehrer an der Neuen Kantonsschule Aarau), Michael Ziörjen (Geschäftsführer), Rahel Bryner (Marketing) und Nico Hauser (Entwickler) (via: Knaus, Beat (2019) Der Deutschunterricht im Zeitalter seiner digitalen Reproduzierbarkeit. In: Neuland Digitalisierung. Aarau : VSDL, S. 87-101):

„Der Grundgedanke dieses Netzwerkes ist es denn auch, das Lehrpersonen ihre Lektionen konsequent und transparent digital entwickeln, austauschen und mittels pull requests optimieren. Einerseits können hier ganze multimediale Informationseinheiten hochgeladen werden, die den „Lehrervortrag“, „Präsentationsfolien“ und „Arbeitsblätter“ ersetzen, andererseits kann das auf diese Weise erarbeitete Wissen interaktiv mit verschiedenen Aufgabentypen (multiple/single choice, exakte Antwort, freie Antwort) selbständig oder durch die Lehrperson überprüft werden. Das Ziel besteht darin, auf diese Weise ein soziales Netz zur digitalen Unterrichtsentwicklung aufzubauen, bei dem alle Einzelnen sich zu einer digitalen Superlehrkraft zusammenschliessen.

Und nicht nur Lehrpersonen tragen dieses Projekt mit, auch Studierende sind von Anfang an eingebunden in die Arbeit. So lassen sich die Lehrgänge und Lektionen mühelos so einrichten, dass Studierende die interaktiven Aufgabenstellungen nicht nur passiv lösen können, sondern als „Mitwirkende“ oder „Autorinnen/Autoren“ aktiv an deren Erarbeitung beteiligt sind.“

Dieser Beitrag wurde unter App, Unterricht abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.