Kostenpflichtige Podcasts und Newsletter

Mit Podcasts und Newsletter mit eigenen Inhalten in den Medien Geld verdienen. Das ist die Creator Economy. Zunehmend engagieren sich dafür Journalisten in Deutschland (via br.de):

«Man braucht eigentlich nicht mehr als tausend Leute, die einen so richtig gut finden, um davon leben zu können», glaubt Steady-Gründer Sebastian Esser. Thierry Backes rät deutschen Journalisten dazu, es einfach mal auszutesten – nebenberuflich, mit wenig Risiko. Als Experte in einem Themengebiet könnten Journalistinnen und Journalisten dann nicht nur durch Mitglieder, sondern auch mit Vorträgen, Webinaren oder Panels Geld verdienen.»

Dieser Beitrag wurde unter Medien, Social Media abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.