Kritik an LOTSE

Der TIB-Blog macht sich Gedanken darüber, was bei der Informationskompetenz-Website LOTSE besser gemacht werden könnte:

„Doch an LOTSE scheiden sich – leider und zurecht – auch die Geister. Sowohl bzgl. der Zielrichtung und des didaktischen Konzepts als auch am Aufbau und an konkreten Inhalten. Ebenso werden das Kooperationsmodell und die Möglichkeiten der Nachnutzung der LOTSE-Inhalte kritisch betrachtet.
Warum? LOTSE gibt es immerhin schon 10 Jahre, eine lange Zeit für ein bibliothekarisches Projekt. Trotz eines umfassenenden Relaunchs vor einigen Jahren ist LOTSE – nach Meinung vieler Kolleginnen und Kollegen im Bibliotheksumfeld – kaum sinnvoll nutz- und einsetzbar, weil (nach wie vor) viel zu unübersichtlich und unflexibel gestaltet, in weiten Teilen zu wenig spezifisch und erklärend und leider oft auch nicht mehr sehr aktuell. Auch die eingesetzte “Technik” ist sicher nicht auf der Höhe der Zeit und bietet nicht das, was heute so erwartet wird.
Was die nicht-bibliothekarischen Nutzerinnen und Nutzer von LOTSE halten und erwarten, bliebe allerdings gezielt zu evaluieren, sich dabei alleine auf einzelne Aussagen, Hörensagen und schwierig zu interpretierende Nutzungszahlen zu beziehen, finden wir jedenfalls nicht legitim.“

Dieser Beitrag wurde unter Informationskompetenz abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.