Lesespuren digitalisieren

Notizen und Anstreichungen von Thomas Mann, Widmung, Besitzervermerk, Enteignungsstempel. Collage: TMA

Seit April 2016 beschäftigt sich ein vom Schweizerischen Nationalfonds gefördertes Kooperationsprojekt zwischen der ETH-Bibliothek und dem Lehrstuhl für Literatur- und Kulturwissenschaften am D-GESS mit der Nachlassbibliothek Thomas Manns. Ziel ist es, die Bücher, die Lesespuren enthalten, zu identifizieren und zu digitalisieren (via blogs.ethz.ch):

„Aus dem Projekt wird ein im Thomas-Mann-Archiv zugängliches Recherchetool resultieren, das neue Forschungsperspektiven spezifisch zu Thomas Mann und im Kontext des Gesamtnachlasses eröffnen wird.“

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken, E-Books abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Lesespuren digitalisieren

  1. Pingback: Lesespuren in der Bibliothek Thomas Manns | digithek blog

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.