Neue Links auf digithek.ch

Neu auf digithek.ch sind folgende Links zu finden (danke an Anita für den Hinweis):

Mathematik einfach erklärt (bei Mathematik):

„Der Mathematiklehrer Mohamed Kubba-von Jüchen von der Kantonsschule Zug bearbeitet in kurzen Videosequenzen grundlegende mathematische Probleme wie Gleichungen, Scheitelpunkt einer Parabel, Quadratische Gleichungen und andere mehr. Die Erklärungen mit Übungen und Lösungen sind für das Selbststudium gedacht. In YouTube mudi + kubba eingeben.“

Ixquick (bei Suchmaschinen):

„Ixquick ist eine aus den Niederlanden stammende Metasuchmaschine, die sich freiwillig verpflichtet, private Daten von Nutzern nicht zu erfassen oder zu speichern. Ixquick kombiniert mehrere Suchmaschinen, um relevante Ergebnisse zu erzielen. Jedem Ergebnis wird ein Stern pro Suchmaschine zugeteilt, die das Suchergebnis unter den zehn besten Resultaten bewertet hat. Mit Ixquick kann nicht nur nach Webseiten gesucht werden, sondern es ist auch eine Telefonbuch- und Bildersuche möglich.“

Startpage (bei Suchmaschinen):

„Unter dem Namen Startpage bietet Ixquick eine Suchmaschine an, die anonym ausschließlich auf Google zurückgreift. Nach eigenen Angaben sind Ixquick und Startpage die Suchmaschinen mit den weltweit wirksamsten Datenschutzrichtlinien.“

Larousse (bei Nachsschlagewerke ==> Lexika):

„Seit Mitte Mai 2008 existiert das freie Wissensportal des französischen Verlagshauses Larousse. Den Grundstock bilden die kostenfrei angebotenen 150.000 Artikel und 10.000 Fotos, Zeichnungen und Videos der Encyclopédie Universelle Larousse, eine mit dem deutschen Brockhaus vergleichbare Enzyklopädie. Neben dem Nachschlagen von Artikeln haben die Nutzer die Möglichkeit ähnlich wie in der freien Online-Enzyklopädie „Wikipedia“ selbst Beiträge und Bilder zu ergänzen. Das Portal unterscheidet zwischen den nicht veränderbaren Artikeln und Medien des Larousse (in oranger Farbe gehalten) und den Beiträgen der Benutzer (blau).“

Hathitrust (bei Bibliothekskataloge ==> Bibliotheksverbünde ==> International):

„Die gemeinsame Digitale Bibliothek bedeutender US-amerikanischer Forschungs- und Universitätsbibliotheken und der Biblioteca de la Universidad Complutense de Madrid und umfasst mehr als 10 Mio. Bände vieler unterschiedlicher Fachgebiete.

Neben den von den Bibliotheken selbst gescannten Werken, sind auch die Digitalisate enthalten, die aus der Zusammenarbeit einzelner Partnerbibliotheken mit Google, dem Internet Archive und Microsoft stammenden.

Gemeinfreie Werke (Vor 1872 außerhalb der USA erschienene Bücher) können im Volltext gelesen werden (einzelne Seiten sind als PDF-Datei speicherbar).

Eine Volltextsuche ist über den gesamten Bestand und in einzelnen Digitalisaten möglich.“

Dieser Beitrag wurde unter Digithek abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.