Offene Forschungsdaten

Mit dem Projekt Open Research Data Plattform Schweiz (ORD@CH) bauen FORS (Lead Institution), das Digital Humanities Lab der Universität Basel und die ETH Scientific IT Services / SIB Swiss Institute of Bioinformatics eine Publikationsplattform für offen zugängliche Forschungsdaten in der Schweiz auf. Die Plattform wird im Frühjahr 2015 als Pilot in Betrieb genommen und besteht im Kern aus einem Metadaten-Katalog zu Datenbeständen der partizipierenden Institutionen.

Das Projekt ORD@CH findet statt im Rahmen des Programms „Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung“ der Rektorenkonferenz der Schweizer Universitäten (Programm SUK 2013-2016 P-2) und dauert von Juli 2014 bis Dezember 2015. Die Pilotplattform soll ab 2016 als permanente Metadateninfrastruktur für offene Forschungsdaten in der Schweiz weitergeführt werden (via About ORD@CH bzw. Rudolf Mumenthaler auf Twitter).

Dieser Beitrag wurde unter Open Access, Wissenschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.