Sammelpolitik der Schweizerischen und Französischen Nationalbibliothek

Auf NZZ Online ist unter dem Titel „“Wir müssen bescheiden sein“ : Marie-Christine Doffey über die Sammelpolitik der Schweizerischen Nationalbibliothek“ ein Interview mit der Direktorin der Schweizerischen Nationalbibliothek zur Sammelpolitik der Schweizerischen Nationalbibliothek zu lesen. Vergleichend dazu gibt der Artikel „Französische Nationalbibliothek : Schatztruhe für das Unscheinbare“ einen Einblick in die Sammelpolitik der Französischen Nationalbibliothek, die sogar Reklamezettel, Einkaufskataloge und Partyflyer sammelt.

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.