Software zur Entzifferung von Kurrentschrift

newsimage265259
Mit der Software Transkribus können historische Handschriften automatisch entschlüsselt werden. Bild: Uni Innsbruck

Die Universität Innsbruck koordiniert ein europäisches Projekt zur computerunterstützten Handschriftenerkennung. Eine experimentelle Version der Software steht unter transkribus.eu zur Verfügung (via VÖBBLOG und idw-online.de).

Update: Einen ersten Eindruck über die Möglichkeiten der Handschriftenerkennung bietet auch das EU Projekt tranScriptorium.

Update vom 1.10.2019, CompGen: Alte Handschriften mit Transkribus automatisch erkennen!

Update vom 2.11.2019, Rechtsgeschiedenis Blog: Learning to read German legal responsa

Update vom 22.11.2019, The Scout Report, Volume 25, Number 47:

„The Transkribus Wiki describes the project as „a comprehensive platform for the automated recognition, transcription, and searching of historical documents.“ Funded as part of the European Union’s Recognition and Enrichment of Archival Documents (READ) project, Transkribus includes modules to perform a number of tasks, including: handwritten text recognition, OCR for typewritten texts, and document layout analysis. The project front page gives examples of how Transkribus can be useful for Archivists, Scientists, Scholars, and Volunteers. The How-To Guide linked on the project front page gives a detailed, step-by-step introduction to a basic Transkribus workflow. On the Wiki, users can locate additional guides that document more complex workflows. The Transkribus desktop client is available for Windows, macOS, and Linux. [CRH]“

Update vom 26.6.2020, Archivalia: Marc Rothballer: Transkribus – Erfahrungsbericht zu maschinellem Lernen und Handwritten Text Recognition in der Heimat- und Familienforschung

Dieser Beitrag wurde unter Archiv abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Software zur Entzifferung von Kurrentschrift

  1. Albust Heinz sagt:

    Als Sammler alter Philatelistischer Briefe bis teilweise könnte diese Software eine große
    Hilfe sein, auch für unseren Verein.

  2. Pingback: Weiterbildung Informationskanäle und Working Out Loud | digithek blog

Schreiben Sie einen Kommentar zu Albust Heinz Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.