Was eine Abtrennung des russischen Internets bedeuten würde

Christoph Kappes fragt sich in Der Freitag unter dem Titel «Digitaler Mauerbau: Trennt sich Russland vom Internet komplett ab?» was eine Abtrennung des russischen Internets bedeuten würde:

«Von außen ist nicht leicht zu sagen, welche konkreten Konsequenzen ein Abtrennen hätte. Sicher ist aber, dass es zu einem „brain drain“ von IT-Experten kommt, die von westlichem Outsourcing leben. Wahrscheinlich ist, dass die Wissenschaft global isoliert wird und Schaden nimmt. Man darf spekulieren, dass Oligarchen vielen Geschäften nicht mehr nachgehen können. Insgesamt ist anzunehmen, dass mit Kriegskosten und Sanktionen der Gesamtzustand der russischen Ökonomie um fünfzig Jahre zurückgeworfen wird.»

Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Was eine Abtrennung des russischen Internets bedeuten würde

  1. Pingback: Bibliotheken stehen hinter der Ukraine (Stand: 02.04.2022) – Bibliothekarisch.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.