Wikipedia im Zeitalter von Fake News

Breitband – Deutschlandradio Kultur vom 18.3.2017 interviewt Professor Leonhard Dobusch zum Thema „Wikipedia im Zeitalter von Fake News“ (via Newsletter @Kulturimweb 13/2017):

„Gerade erst hat die deutschsprachige Wikipedia ihren 16. Geburtstag gefeiert. Neben viel Lob für die Online-Enzyklopädie gibt es aber auch immer wieder viel Kritik. Die Tatsache, dass jeder mitmachen kann, ist gleichzeitig auch die größte Gefahr, denn Inhalte lassen sich manipulieren. Etwa von Firmen, PR-Agenturen und Parteien. Matthias Finger hat sich die Vorwürfe angeschaut.

Wie gut Wikipedia heute darin ist, die Qualität und die Unabhängigkeit seiner Inhalte zu sichern, darüber haben wir mit Leonhard Dobusch gesprochen. Er ist Professor für Organisation und Lernen an der Universität Innsbruck und beobachtet seit Jahren das Treiben in der Wikpedia.“

Dieser Beitrag wurde unter Lexika, Wörterbücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.