Wissenswertes zum Thema Duden

Im Artikel „Der Duden: Spannende Fakten rund um das bekannte Wörterbuch“ gibt es Wissenswertes zum Thema Duden zu lesen, z.B.:

„Im allerersten Duden von 1880 standen gerade einmal 27.000 Stichwörter. Heutzutage sind es mehr als 140.000 und über 500.000 Bedeutungserklärungen. (…)

Rindfleischetikettierungsüberwachungsaufgabenübertragungsgesetz (RkReÜaÜG). Das Wort aus dem mecklenburg-vorpommerischen Landesrecht galt bis zu seiner offiziellen Abschaffung im Jahr 2013 als das längste Wort in der deutschen Sprache. In den Duden hat es dieses Buchstabenmonster allerdings nicht geschafft.

Dort begnügt man sich anstatt mit den 63 Buchstaben des RkReÜaÜG mit maximal 36 Buchstaben: Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung ist das längste Wort im Duden, dicht gefolgt von der Donau-Dampfschifffahrtsgesellschaft (34 Buchstaben) und dem Arbeiterunfallversicherungsgesetz (33 Buchstaben). (…)

Die Rechtschreibreform 1996 verschaffte der Dudenredaktion zusätzlich Gewicht: Im August 2004 erscheint die 23. Auflage des Dudens und mit ihr alle Änderungen durch die neue deutsche Rechtschreibung, die genau ein Jahr später verbindlich in Kraft tritt. (…)

Zählt man die Artikel im Duden, stellt sich heraus, dass es sich bei der deutschen Sprache quasi um eine Frau handelt: 46 Prozent aller deutschen Substantive haben den Artikel „die“ und sind damit weiblich. Die Artikel „der“ und „das“ müssen sich mit 43 und 20 Prozent deutlich hinten anstellen.“

Dieser Beitrag wurde unter Lexika, Wörterbücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.