Zeitzeugengespräch mit Ö3-Moderator Thomas Klock

digiandi stellt auf seiner Website ein neues Zeitzeugengespräch mit Ö3-Moderator und Antenne Austria Mitbegründer Thomas Klock zur Verfügung (via digiandi auf Instagram):

«Von der Schulbank direkt ins Funkhaus – so startete Thomas Klock seine Radiolaufbahn. Die Auswahl an Programmen war in Österreich Anfang der 1980er Jahre nicht besonders groß, da der ORF noch ein Rundfunkmonopol hatte. So ging es von Graz nach Wien zu Ö3. Schon bald nach seiner ersten Sendung durfte er den Ö3-Wecker moderieren und wurde einer der bekanntesten und beliebtesten Moderatoren.

1989 verließ er den ORF und wurde Mitbegründer und Programmdirektor des ersten vom Ausland nach Wien einstrahlenden Programm, Antenne Austria, welches Ö3 zum ersten Mal im Großraum Wien Konkurrenz machte.

Im Zeitzeugengespräch erinnert er sich an seinen Weg ins Funkhaus, seine ersten Sendungen, einen Ausflug zum Fernsehen, welche Probleme es bei Start von Antenne Austria gab und warum das Programm nicht dauerhaft Bestand hatte.»

Dieser Beitrag wurde unter Tondokumente abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.