Zukunft von Kantonsbibliotheken

Pia Rutishauser, die neue Leiterin der Bibliothek Zug zieht nach 100 Tage Bibliothek Zug bereits eine positive Bilanz und vergleicht mit anderen Kantonsbibliotheken:

«Nach etwas mehr als 100 Tagen im Amt glaube ich zu wissen, dass die von Stadt und Kanton gemeinsam finanzierte Bibliothek Zug die wegweisende Lösung für das Fortbestehen von reinen Kantonsbibliotheken ist. St. Gallen hat den ersten Schritt in diese Richtung gemacht. Seit einem Jahr präsentieren die Kantonsbibliothek Vadiana und die Stadtbibliothek St.Gallen im Provisorium des Hauptpost-Gebäudes einen Teil ihrer Bestände gemeinsam.

Die Kantonsbibliothek Aargau hingegen ging anfangs Jahr in der Organisation „Bibliothek und Archiv Aargau“ auf und verschwand damit von der Bibliothekskarte. Wohin sich die Kantonsbibliothek Graubünden entwickeln will, bleibt abzuwarten. Ich bin zuversichtlich, denn mein Heimatkanton ist immer wieder für eine Überraschung gut!»

Dieser Beitrag wurde unter Bibliotheken abgelegt und mit verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.