E-Books illegal downloaden

Der Tagessspiegel berichtet unter dem Titel „Internet-Piraterie: Bücher stehlen als Geschäftsmodell“ über die illegale e-Books-Plattform boox.to. Der Betreiber der Plattform sagt im Interview u.a.:

„Die Verlage müssen eine Flatrate aufziehen. Keine halbherzigen Lösungen. Am Ende wird es – wie im Bereich der Musik – eine Flatrate wie bei Spotify geben. Nichts anderes will Boox.to sein. Sie müssen sich die Gesamtheit aller E-Books als ein einziges E-Book vorstellen. Diese Datei wollen unsere Leser lesen. Dafür würden sie Geld bezahlen.“

Dieser Beitrag wurde unter E-Books abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.