Klage gegen ETH-Bibliothek

Die NZZ vom 25.1.2012 berichtet unter dem Titel „Ein Bärendienst an der Forschung“ über den Versuch wissenschaftlicher Verlage, den elektronischen Dokumentenlieferdienst der ETH-Bibliothek in Zürich gerichtlich verbieten zu lassen:

„Mit ihrer Klage wollen die Wissenschaftsverlage eine Regelung des schweizerischen Urheberrechtsgesetzes unterlaufen, die das auszugsweise Kopieren aus Zeitschriften ausdrücklich erlaubt. Diese Regelung ist, im Vergleich etwa zur Situation in Deutschland, wo derartige Kopien verboten sind, ein eindeutiger Standortvorteil für den Forschungsplatz Schweiz.“

Dieser Beitrag wurde unter Wissenschaft, Zeitungs- und Zeitschriftenartikel abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.