Mehr gelesen und zitiert als Hesse, Böll und Grass

In der Festakt-Rede zur Erika-Fuchs-Haus-Museumseröffnung sagt Andreas Platthaus zur Comic-Übersetzerin (via Frankenpost):

„Erika Fuchs wurde und wird mehr gelesen und allemal mehr zitiert als Hermann Hesse, Heinrich Böll oder Günter Grass – um nur ein paar deutschsprachige Literaturnobelpreisträger aus dieser Zeitspanne zu nennen.“ Welche Leistung das Sprachgenie beim Übersetzen vollbracht hat, erklärte der Journalist an ihrem Umgang mit einem Wortspiel von Carl Barks, das schlicht nicht ins Deutsche zu übertragen ist. Erika Fuchs hat Daniel Düsentrieb stattdessen ein Shakespeare-Zitat in den Mund gelegt. „Dass aus einem englischsprachigen Wortspiel im Original einer Entenhausener Geschichte in der deutschen Übersetzung ein wiederum englisches Klassikerzitat werden sollte, war nicht zu erwarten“, sagte Platthaus, „zumindest nicht für die, die Erika Fuchs nicht kannten.“ Fuchs habe sich diese Freiheit – oder Frechheit – im Umgang mit dem Original einfach genommen. „Das macht die Qualität ihrer Übersetzungen der Entenhausener Geschichten aus.“

Das Erika-Fuchs-Haus: Museum für Comic und Sprachkunst ist seit dem 1. August 2015 geöffnet:

„Das Erika-Fuchs-Haus gilt als bundesweit erstes und einziges Comic-Museum. Wobei es weder als ein beliebiges Comic-Museum noch als Donald-Duck-Museum verstanden werden soll, wie Leiterin Dr. Alexandra Hentschel betonte: „Dieses Museum würdigt das Leben und Werk von Erika Fuchs.“ Dazu gehöre auch der Kontext: der kreative Umgang mit der Sprache ebenso wie die Geschichte der Comics und die zeitgenössische Comic-Kunst. Früher hätten Museen auf eine solche Einordnung verzichtet und sich damit zu elitären Einrichtungen für ein vorgebildetes Publikum gemacht: „Das wollten wir nicht.““

Quizvorbereitung in Entenhausen im Sprachvergleich (via Dr. Erika Fuchs-Stiftung auf Facebook):

donald-duck

donald-duck-2

Dieser Beitrag wurde unter Bücher abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.