Redaktionskonferenz von Charlie Hebdo

Auf Vimeo sind Filmaufnahmen einer Redaktionskonferenz von Charlie Hebdo aus dem Jahr 2006 zu sehen, die Einblick in die Arbeitsweise der ermordeten Zeichner geben.

Wegen dem Attentat gibt es jetzt viele neue Freunde von Charlie Hebdo, die die Zeitschrift vorher wahrscheinlich gar nicht kannten. Auf Spiegel online ist dazu u.a. zu lesen:

„Nicht alle Solidaritätsbekundungen gefallen den überlebenden „Charlie Hebdo“-Mitarbeitern. Der niederländische Karikaturist Willem, der für das Magazin zeichnet, sagte der Zeitung „Volkskrant“: „Wir haben viele neue Freunde wie den Papst, Königin Elizabeth oder Putin. Da muss ich lachen.“ Mit Blick auf Unterstützungsbekundungen des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders sagte Willem, „wir kotzen auf all die Leute, die plötzlich sagen, unsere Freunde zu sein“.

In Bezug auf die Vorsitzende des rechtsextremen Front National, Marine Le Pen, sagte der 73-jährige Karikaturist, sie sei „entzückt, wenn Islamisten irgendwo herumschießen“.“

Dieser Beitrag wurde unter Filmmaterial abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.