Zwei bedeutende Schweizer Bilderchroniken des 15. Jahrhunderts online

Bild: Aus der „Berner Chronik“ von Bendicht Tschachtlan und Heinrich Dittlinger, 1470, Zentralbibliothek Zürich, Ms A 120, http://doi.org/10.7891/e-manuscripta-85723 – Seite: https://www.e-manuscripta.ch/zuz/content/pageview/2402270

Die Zentralbibliothek Zürich (ZB) macht zwei wichtige Bilderchroniken des 15. Jahrhunderts für die Öffentlichkeit zugänglich. Die „Tschachtlanchronik“ und die „Grosse Burgunderchronik“ sind besondere Schätze der Schweizer Geschichte im Bestand der ZB, sie wurden nun vollständig digitalisiert (via buero-dlb.ch):

„Die reich illustrierte, 1470 von Bendicht Tschachtlan und Heinrich Dittlinger verfasste „Berner Chronik“, die älteste erhaltene Schweizer Bilderchronik, beschreibt in Text und Bild Ereignisse der eidgenössischen Geschichte wie die Schlacht am Morgarten, jene bei Sempach, die Eroberung des Aargaus oder den Alten Zürichkrieg.

Allein den Burgunderkriegen von 1474-1477 ist die „Grosse Burgunderchronik“ gewidmet, die auch „Zürcher Schilling“ genannt wird. Der Berner Chronist Diebold Schilling d.Ä., der selbst am Krieg teilgenommen hatte, beschreibt die blutigen Ereignisse detailliert und mit teilweise drastischen Bildern.

Die beiden Juwelen der Schweizer Geschichtsschreibung wurden im Digitalisierungszentrum der Zentralbibliothek vollständig digitalisiert und sind nun auf der Plattform www.e-manuscripta.ch frei zugänglich.

Anlass für die Aufschaltung ist die Ausstellung „Krieg und Frieden“, die ab dem 25. März 2020 für drei Monate in der Schatzkammer der Zentralbibliothek Zürich gezeigt wird. Dort werden neben den beiden jetzt digitalisierten Chroniken noch etliche weitere im Original zu sehen sein, darunter auch wichtige Leihgaben aus Bremgarten, Aarau und dem Staatsarchiv Zürich.“

Dieser Beitrag wurde unter E-Books abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Zwei bedeutende Schweizer Bilderchroniken des 15. Jahrhunderts online

  1. Pingback: ZB Zürich: Die „Tschachtlanchronik“ und die „Grosse Burgunderchronik“ sind nun online | Archivalia

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.