Open Educational Resources im Netz

2000px-Global_Open_Educational_Resources_Logo.svg

Jöran Muuß-Merholz hat unter dem Titel „Wo findet man freie Unterrichtsmaterialien? 15 Anlaufstellen im Netz“ auf iRights-Info eine Liste mit empfehlenswerten OER-Quellen erstellt:

„Die Auswahl hier konzentriert sich auf Angebote für die Schule, macht aber zum Ende auch einen Schlenker in die Welt der Hochschule und des lebenslangen Lernens. Sie ist beschränkt auf Angebote, die auch im strengeren Sinne als „Open Educational Resources“ gelten können. Damit ist gemeint, dass die Inhalte – zumindest teilweise – mit maximal zwei Bedingungen angeboten werden: dass man den Urheber oder Rechteinhaber nennt (Kürzel: „CC BY“) oder sie zusätzlich unter gleichen Bedingungen weitergibt, wenn man sie veröffentlicht (Share-alike, kurz „CC BY-SA“).“

Dieser Beitrag wurde unter Open Access abgelegt und mit , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.